Clannad Wiki
Advertisement

Das Mädchen in der verborgenen Welt ist ein wichtiger Charakter in Clannad

Tomoya träumt oft von ihr, wobei erst in der letzten Staffel klar wird, warum.

Aussehen[]

Sie hat lange,braune Haare und braune Augen. Sie trägt immer ein weißes Kleid.

Persönlichkeit[]

Dadurch dass sie der einzige Mensch in ihrer Welt ist, ist sie sehr einsam. Sie bastelte sich aber eine Müllpuppe, um nicht so einsam zu sein. Sie ist ein sehr freundlicher Mensch. Sie unterscheidet sich von ihrer jüngeren Version Ushio, allerdings ist sie auch in einer anderen Welt.

Beziehungen[]

Müllpuppe[]

Sie hat nur die Müllpuppe als Freund, es gibt nur die Müllpuppe und sie, in ihrer Welt. Das Mädchen ist sehr froh, dass sie nicht ganz alleine sein muss und möchte nicht, dass die Müllpuppe sie zu lange alleine lässt. Am Ende der zweiten Staffel wird klar, dass Tomoya die Puppe ist.

Bilder[]

Trivia[]

  • Die Identität des Mädchens wird in der letzten Folge der ~After Story~ aufgeklärt. Sie ist Ushio, die Tochter von Tomoya und Nagisa. Die verborgene Welt ist Raum, "Behälter/Container", für Lichter, die entstehen, wenn Tomoya und seine Freunde durch schwere Lebensverhältnisse bis ins 'Letzte' hindurchgehen. Das Mädchen im weißen Kleid ist u.a. auch Abbild des inneren Wunsches von Ushio, mit ihrem apathischen Vater sein zu können. Der Tod ihrer Mutter bei ihrer Geburt und ihr eigenes Sterben in den Armen ihres Vaters fünf Jahre später an dem selben Leiden bezeugt die Folgen von Beziehungslosigkeit an den Körpern der Menschen, das "Voll-Werden" der verborgenen Welt mit Licht, das schließlich zur Verwandlung der realen Geschichte führt (Mutter und Tochter leben zum Schluss) bezeugt, dass ein hingebungsvolles Leben (auf-)erweckend wirken kann.
  • Die Theater-AG führte am Ende der ersten Staffel ein Theaterstück auf, das von ihrer Geschichte handelt. Nagisa verkörpert sie in diesem Stück.
Advertisement